top of page

Die usbekische Miraki-Region wird zu einer modernen Tourismusregion


Am 6. Oktober präsentierte die ECM GRUPPE im Beisein des Wirtschaftsministers der Republik Usbekistan der Leitung der Miraki- Region einen Masterplan für die Entwicklung einer modernen Tourismusregion. Dazu gehört eine zeitgemäße Standortentwicklung, aber auch die Modernisierung der Straßeninfrastruktur, des öffentlichen Verkehrs und der Versorgungsnetze. Dabei legte die ECM GRUPPE großen Wert auf das Bewahren der historischen und natürlichen Identität des Gebietes, vor allem bei der Entwicklung von Gebäudetypen und Baumaterialien. Auch spielten Bepflanzung, Farbigkeit von Oberflächen und Typographie eine Rolle.


Das Projekt wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Wirtschaft und Finanzen der Republik Usbekistan erarbeitet. Das Realisierungsprogramm soll in 6 Ausbaustufen bis 2033 realisiert werden. Dadurch werden private und staatliche Investitionen in die Region gelenkt und auch neue Arbeitsplätze geschaffen.


„Die Zusammenarbeit am Miraki Projekt sehen wir als erster Schritt beim Transfer von Know-how und Erfahrungen an, die zur nachhaltigen Entwicklung der Zentralasiatischen Region beitragen“, - so Peter Knoch, Leiter Berliner Büros der ECM Gruppe.


Eine Präsentation des Masterplans beim Präsidenten der Republik Usbekistan ist in naher Zukunft geplant.

Comments


bottom of page